Wenn Sie folgendes wissen, ...

...wissen Sie schon mehr als die meisten Klavierbesitzer. Oft werde ich nach dem richtigen Zeitpunkt für das Stimmen gefragt. Viele wollen Ihr Instrument "nach der Heizperiode" stimmen lassen. Da man in der Schweiz erfahrungsgemäss ca. 10 Monate im Jahr heizen muss, findet man mit diesem Denken keinen guten Zeitpunkt zum Stimmen. Regelmässiges Stimmen ist viel besser, als monate- oder sogar jahrelang auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Einmal, bei pianistischem Gebrauch sicherlich zweimal jährlich Stimmen sollten Sie Ihrem Instrument gönnen, damit das Spielen auch richtig Spass macht und mögliche, beginnende Schäden rechtzeitig erkannt werden.

Meine Servicpauschale von 210 CHF beinhaltet neben der Stimmung die Anreise, mechanische Durchsicht, kleinere Reparaturen, Regulierarbeiten und den Klangausgleich des Klaviers.  Zudem gebe ich Ihnen eine kurze Rückmeldung über den Zustand Ihres Instruments. Sie haben die Möglichkeit, zusätzliche Arbeiten mechanischer Art zu buchen.

 

Auf Wunsch spiele ich Ihnen auf dem frisch gestimmten Klavier etwas vor - oder vielleicht Sie mir?

 

Im meinem Blog finden Sie regelmässig neue, interessante Beiträge. Schauen Sie doch mal rein.

 

 

 

PS. via WhatsApp gebe ich Ihnen kostenlos Auskunft über das Alter Ihres Klaviers. Dazu brauche ich die Nummer im Inneren des Instruments.  Zudem sende ich Ihnen auf Wunsch eine Abschreibungstabelle zu, falls Sie Ihr Klavier verkaufen möchten (nicht zwingend an mich!!). Schreiben Sie mir bei Bedarf oder rufen Sie mich an. 077 420 55 65

 



Es lohnt sich, in gewissen Abständen mechanische Revisionen vorzunehmen. Eine perfekt regulierte Mechanik hilft dem Pianisten bei der Gestaltung und dem Ausdruck der Musik.  Gerne berate ich Sie vor Ort und mache Ihnen auf Wunsch einen Kostenvoranschlag.

Gerne übernehme ich  alle weiterführenden Arbeiten (z.B. ersetzen von Saiten, abgebrochene Hammerköpfe usw), die vor Ort, d.h. ohne den Abtransport des Instruments, gemacht werden können. Diese Arbeiten werden nach Zeitaufwand berechnet. Fragen Sie bitte nach!